Über Philipp

Ich habe jahrelange klinische Erfahrung sowie ein Studium der Psychologie mit dem Abschluss des Master of Science in Klinischer- und Gesundheitspsychologie auf der Universität Wien absolviert. Nach dem Abschluss des Psychologischen Propädeutikums, habe ich das psychologischen Fachspezifikum der Verhaltenstherapie auf der Sigmund Freud Privatuniversität erfolgreich beendet. Neben der Tätigkeit als Psychotherapeut forsche ich im Rahmen meines PhD-Projektes zu dem Thema der Einsamkeit.

Für mich stehen jedoch Sie im Vordergrund.

Ich bemühe mich, eine Atmosphäre des Vertrauens zu schaffen, die zum Gespräch anregt und die Angst nimmt. Ich stelle die Fragen so, dass Sie sich nicht bewertet oder falsch fühlen. 

Wir kriegen das gemeinsam hin! 

IMG_0030_edited.jpg
  • Facebook
  • Instagram

Lebenslauf und Erfahrung

  • 2012-2018 Studium der Psychologie mit dem Abschluss Master of Science mit der Spezialisierung auf Klinische- und Gesundheitspsychologie an der Universität Wien 

  • 2014 Arbeit im Asklepios Westklinikum in Hamburg, einer tiefenpsychologisch-orientierten Psychosomatischen Tagesklinik 

  • 2015 Psychotherapeutische Tätigkeiten bei VT Falkenried in Hamburg, einer verhaltenstherapeutisch-orientierten Tagesklinik

 

  • 2017 Tätigkeit im Anton-Proksch-Institut in Wien auf der Station für Drogensucht 

  • 2016-2018 Abschluss des Psychologischen Propädeutikums an der Lehranstalt der Erzdiözese in Wien 

  • 2018-2021 Fachspezifikum der Verhaltenstherapie auf der Sigmund Freud Privatuniversität

 

  • 2019 Psychotherapeutische Tätigkeit im Kaiser-Franz-Josef-Spital-Süd auf der Psychiatrischen Abteilung in Wien 

  • Seit 2020 Psychotherapeutische Tätigkeit in der Praxis Kaiserstraße 14/2/8

  • Seit 2020 Psychotherapeut und Kooperationspartner in der Wiener Couch

  • 2020 Weiterbildung Metakognitives Training bei Depression (D-MKT), Psychosen und im Alter (MKT-Silber)

  • 2021 Eintragung in die PsychotherapeutInnen-Liste des Bundesministeriums

  • 2021 ISST Curriculum Schematherapie

  • Seit 2021 PhD Studium der Psychologie auf der Sigmund Freud Privatuniversität Wien

  • Seit 2022 Weiterbildung “Trauma-Psychotherapie” Zentrum für angewandte Psychotraumatologie

  • Seit 2022 Weiterbildung Eye Movement Desensitization and Reprocessing (EMDR) bei EMDR-Institut Austria

Publikationen

 

“Drug Prevention.” aus dem Jahr 2019. 

Illegale psychoaktive Substanzen, oft im Volksmund als Drogen bezeichnet, können für die physiologische und die psychologische Gesundheit des Menschen extreme schädlich und gefährlich sein. Die Präventionsprogramme zielen darauf ab den riskanten Drogengebrauch zu verhindern. Viele Menschen greifen trotzdem zum Konsum von illegalen psychoaktiven Substanzen. Das derzeitige stärker vorhandene Paradigma in der Gesellschaft ist die Nulltoleranz-Richtlinie. Viele Präventionsprogramme nutzen schockierende, unwissenschaftliche und falsche Informationen, um den Drogenmissbrauch zu verhindern und zu unterbinden.  

978-620-2-22131-3-full.jpg